Menu 2

Cross references

Content

What’s in my pack?
7-Tage Premiumwandern mit 1,6 kg Gepäck

Nicht immer braucht man Kocher, Zelt und Schlafsack. Für eine Woche „Premiumwandern“ von Hotel zu Hotel kommt man mit weniger aus. Was muss mit? Ein Video.

Einzelne im Video gezeigte Gegenstände könnten auch kleiner oder leichter ausfallen, z. B. die Regenjacke oder der Fleece-Pullover. Anderes könnte ganz entfallen, z. B. das Deo oder der Rasierapparat.

Aber hier geht es nicht um einen Gewichtsrekord, sondern um die Grundsatzfrage: Was braucht man eigentlich, um eine solche Wanderung mit Hotelkomfort zu genießen? Welchen Luxus leistet man sich dennoch? Da wird das Gepäck auch ohne Gewichtsrekordjagd ganz leicht.

Nachtrag: Das war noch immer zu viel Zeug.

Die Wanderung fand 2015 in der heißesten Woche des Jahres statt. Da blieb einiges der im Video gezeigten Dinge daheim:

  • Der Fleecepullover blieb daheim. Tagsüber 35° C, abends 28° C.

  • Der zweite Satz Unterwäsche war entbehrlich: Die Kunstfaser-Unterwäsche vom Tag ging im Hotel einfach mit unter die Dusche und war nach 10 Minuten wieder trocken.

  • Die gezeigte Regenjacke entfiel zugunsten einer viel kleineren Radlerwindschutzjacke (140 statt 260 Gramm).
  • Der Minirasierer blieb daheim und wurde nicht vermisst.
  • Das Deo ging mit und war trotz Duschen den Temperaturen angemessen. ;-)
  • Die Hotelschlappen waren überraschenderweise nützlich und dürfen bei ähnlichen Touren bleiben.

Weitere Themen

Footer

Copyright 2017 Peter Reinhardt 2884×   16.01.2017 12:22

End of page